Personenzentrierte Hilfe für psychisch kranke Menschen: PPM.

Statt Klinikaufenthalt ein möglichst eigenständiges, menschenwürdiges Leben in der Familie oder eigenen vier Wänden – das wünschen sich viele psychisch behinderte und kranke Menschen und ihre Angehörigen. Individuell zugeschnittene Hilfen können sie dabei wirkungsvoll unterstützen. Wo setzen diese Hilfen an?

Psychisch behinderte und kranke Menschen leiden häufig unter Beeinträchtigungen der Mobilität, der Kommunikation, der Selbstversorgung, des häuslichen Lebens, der Interaktion mit anderen Menschen, des Erwerbslebens und der Teilhabe an gesellschaftlichen Aktivitäten. Ursachen und Wechselwirkungen zwischen Krankheit, Funktionsstörungen und Umweltfaktoren sind dabei so vielfältig wie die Individuen.- Daraus ergibt sich ein komplexes Aufgabenfeld, bei dem wir qualifiziert ein ganzes Spektrum nützlicher Leistungen liefern.

Ziel unserer Leistungen in diesem Zusammenhang ist es, den psychisch kranken oder behinderten Menschen zu befähigen, mit größtmöglicher Eigenständigkeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Umfeld bei seiner Familie oder in den eigenen vier Wänden zu leben. Dazu bieten wir Hilfen, die dazu beitragen:

  • vorhandene Fähigkeiten optimal zu nutzen
  • sich fehlende Fähigkeiten anzueignen
  • beeinträchtigte Fähigkeiten wieder oder kompensatorische Fähigkeiten neu zu entwickeln
  • soziale Benachteiligungen auszugleichen.

Dieser komplexe Prozess beinhaltet als miteinander verflochtene Teilziele:

  • Krankheitsbewältigung
  • Verhinderung bzw. Verringerung von Pflegebedürftigkeit
  • Gesellschaftliche Eingliederung
  • Erlangung der Teilerwerbsfähigkeit
  • Herstellung der vollen Erwerbsfähigkeit
  • Unsere Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen, haben folgende Eckpunkte:

1. Grundversorgung, Planung, Abstimmung

In diesem Leistungsbereich sorgt unser Pflegedienst für eine therapeutische Begleitung und Beratung der Klienten in Zusammenarbeit mit den dazugehörigen Fachärzten und Fachkliniken. Die Klienten werden über ihre Erkrankungen aufgeklärt und motiviert, Hilfen zur Verbesserung, zum Beispiel auch in der medikamentösen Behandlung, selbstbestimmend anzunehmen.

2. Hilfen im Bereich Wohnen und Selbstversorgung

Unsere Sozialpädagogen unterstützen hier je nach individuellem Bedarf in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens: z.B. bei der Ernährung, bei der Körperpflege und Kleidung, bei der Gestaltung und Reinigung des Wohnraumes, beim Umgang mit Geld, bei der Mobilität, bei der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit und bei weiteren Aufgaben. Gemeinsam mit dem Klienten entwickeln wir einen persönlichen Hilfeplan, um zusammen an einer Verbesserung der Lebenssituation zu arbeiten.

3. Hilfen bei der Tages- und Kontaktgestaltung

Hier geht es einerseits um praktische Hilfen und Anregungen bei der Gestaltung frei verfügbarer Zeit, der Wahrnehmung persönlicher Interessen und Hobbys und insgesamt um befriedigende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Dazu gehört auch, mögliche Schwierigkeiten im engeren und weiteren sozialen Umfeld nach Möglichkeit aufzuarbeiten und zu beheben.

4. Hilfen im Bereich Arbeit und Ausbildung

Unser Pflegedienst bietet Unterstützung bei der Suche und Aufnahme einer Beschäftigung, Arbeit oder Ausbildung an sowie Hilfen bei der Erfüllung der in diesem Zusammenhang gestellten Anforderungen. Unsere Klienten sollen nach Möglichkeit eine berufliche Beschäftigung finden, die ihren vorhandenen Fähigkeiten entspricht und es ihnen ermöglicht, soweit es geht, auch finanziell eigenständig zu sein.

Natürlich lässt sich gerade der komplexe Leistungsbereich personenzentrierter Hilfen für psychisch kranke Menschen hier nur sehr verkürzt darstellen. Für alle Fragen und Informationswünsche in diesem Zusammenhang stehen wir Ihnen aber gern auch persönlich zur Verfügung.

Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin!